ZWEITER SOKE YAHAGI KUNIKAZU (矢作訓一 二代宗家)

Yahagi Kunikazu, der zweite Direktor (soke) von Ryushin Shouchi Ryu wurde 1948 in Katsushika-ku, Tokyo, geboren. Als Kind wurde Yahagi von seinem Großvater inspiriert, den er regelmäßig besuchte, und der zwei antike Kendo Rüstungen in seinem Haus ausgestellt hatte. Yahagi wurde von seinem Onkel im Alter von 10 Jahren in die Kampfkunst eingeführt und begann seine Kendo Ausbildung in der Grundschule. Er trainierte ab dem 12ten Lebensjahr auch Judo; eine Kunst, in der er später den Rang von 2 DAN am Kodokan erreichte. Er setzte seine Kampfstudien durch seine prägenden Jahre fort, und im Alter von 30 Jahren trat er dem NCR Dojo (jetzt Nihon Zaidan Gebäuden) in Akasaka, Minato-ku, Tokio, bei, welches zu der Zeit unter der Leitung von Kawabata war. Nach fast 30 Jahren der sorgfältigen Ausbildung unter der Leitung von Kawabata wurde Yahagi von der International Martial Arts Federation (IMAF) als Kobudo Hanshi 8 DAN lizenziert und es gelang ihm später Direktor für IMAF zu werden. Dies markierte den Beginn seiner internationalen Lehrtätigkeit. Im Jahr 2008 wurde Yahagi der zweite Direktor der Ryushin Shouchi Ryu.

Neben seiner Ausbildung in Ryushin Shouchi Ryu setzt Yahagi seine Studien in Kendo fort und hält derzeit den Rang Kyoshi 7 DAN in der All Japan Kendo Federation. Yahagi glaubt, dass Kendo ein wesentlicher Bestandteil für die ordnungsgemäße Ausbildung von Ryushin Shouchi Ryu ist, da es als Mittel dazu dient, die psychologische und praktische Anwendungen des Stils zu trainieren. Er glaubt, dass man durch eine sorgfältige Kendo Ausbildung den wahren Geist und die Mentalität aus vergangenen, vergessenen Zeiten entwickeln kann, welche für die ordnungsgemäße Ausübung von Kata notwendig sind.

Heute ist Ryushin Shouchi Ryu auf der ganzen Welt mit mehreren Dojos vertreten, u.a. in den Vereinigten Staaten, Kanada, Europa und Japan. Jedes Jahr macht Yahagi Dienstreisen ins Ausland um Schulungen abzuhalten, wo er die herzliche Unterstützung seiner ausländischen Studenten erfährt.